Drucken
 

Eine Lok im Design des Kirchentages

14.01.2019

Deutsche Bahn ist Hauptsponsor und Mobilitätspartner

 

Dortmund, 14. Januar 2019. "Was für ein Vertrauen" - die Losung des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages trägt ab heute eine Intercity-Lokomotive der Deutschen Bahn durch das Land.

 

Die Präsentation der Lok durch Dr. Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG (DB), und Hans Leyendecker, Präsident des Deutschen Evangelischen Kirchentages, im Berliner Hauptbahnhof war der Auftakt zur Partnerschaft der DB als Hauptsponsor und Mobilitätspartner des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages.

 

Dr. Richard Lutz: "Ich erinnere mich gerne an die wunderbare Stimmung bei den Zehntausenden, die 2017 mit der Bahn zum Reformationsjubiläum und Kirchentag nach Wittenberg und Berlin gefahren sind. Nun freuen wir uns auf alle, die nach Dortmund kommen werden. Als Mobilitätspartner unterstützen wir die Umweltziele des Kirchentages. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, zum Gelingen des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages in Dortmund beizutragen!"

 

Hans Leyendecker: "Der Kirchentag fährt auch diesmal Bahn. Weil es vernünftig und gut für das Klima ist. Ich freue mich sehr, dass die Bahn unser Mobilitätspartner ist. Ich selbst bin seit vielen Jahren ein überzeugter und auch bekennender Bahnfahrer. Unersetzlich: Die Bahn ist an den Tagen, an denen ich unterwegs bin, mein Büro."

 

Zum Kirchentag vom 19. bis 23. Juni in Dortmund werden 100.000 Besucher*innen erwartet. Zur umweltfreundlichen An- und Abreise bietet der Kirchentag und die DB neben Gruppentickets (19,90 Euro pro Person für die einfache Fahrt; ab 6 Personen) auch ein Veranstaltungsticket zum Preis von 54,90 Euro für die einfache Fahrt. (1. Klasse: 89,90 Euro) an. Es wird verkauft, solange der Vorrat reicht. Die Reiseangebote zum Kirchentag sind unter www.bahn.de/kirchentag zu finden.

 

Die Deutsche Bahn unterstützt das Anliegen des Kirchentages, einen Kirchentag zu veranstalten, der klimaschonend ist. Denn alle Fernzüge der DB fahren zu 100 Prozent mit Ökostrom.

 

Rund um den Kirchentag wird die DB im Bahnhof Dortmund mit zusätzlichem Personal für die Betreuung der Reisenden sorgen.

 

Die Lokomotive der Baureihe BR 101 wird als rollende Botschafterin des Kirchentages ab sofort Intercity- und Eurocity-Züge auf unterschiedlichen Strecken quer durch Deutschland bewegen.